Loading...

Predigten

//Predigten
Predigten2018-06-01T21:07:13+00:00

Predigten zum Download

Gerne stellen wir unseren Mitgliedern, Gästen oder auch Menschen, die keine Möglichkeit haben unseren Gottesdienst zu besuchen, unsere Predigten im Internet zur Verfügung. Wenn es Interesse gibt, über einzelne Themen ins Gespräch zu kommen oder persönlich aufzuarbeiten, trifft sich Pastor Sven Godau gerne zu einem persönlichen Gespräch.
Gott kommt

9. Dezember 2018: Gott kommt


25. November 2018: „Er wischt alle Tränen ab“


Ehrlichkeit

18. November 2018: Ehrlichkeit

Menschen gedeihen wie Pflanzen dann am Besten, wenn sie miteinander ein funktionierendes „Ökosystem“ bilden. Pastor Sven Godau zitiert Verse aus Epheser 4 und plädiert für eine Kultur der Offenheit und Ehrlichkeit ohne falsches Schamgefühl.


Nur Du selbst kannst dich leiten

11. November 2018: Nur Du selbst kannst dich leiten

Nur du selbst kannst dich leiten – passt das zu deinem Bild von dir? Gott ermutigt dich, dass du dich selbst führst und er hilft dir dabei. Sven Godau verknüpft am Ende seiner Predigt zwei vermeintliche Widersprüche in einem Bibelvers. Dazu empfiehlt er ein Gebet zur konkreten Umsetzung der Predigt im Alltag.


Haltung – wie die richtigen inneren Gespräche alles ändern können.

4. November 2018: Haltung – wie die richtigen inneren Gespräche alles ändern können.

Welche inneren Gespräche führe ich mit mir selbst? Wie denke ich über mich? Sven Godau predigt über die Maßstäbe dieser Welt und überlegt, welche vor Gott bestehen bleiben.

Während der Predigt gab es persönliche Berichte von Frauen aus der Gemeinde. Wir haben sie aus dieser Aufnahme entfernt.


28. Oktober 2018: Bei Gott gibt es keine Sackgassen.

Das Volk Israel gelangt am Schilfmeer scheinbar in eine Sackgasse. In unserem Leben geht es uns oft ähnlich. Was sagt uns der Bericht über Israel in 2. Mose über unsere Sackgassen? Wie reagieren wir, wenn wir in eine Sackgasse geraten? Wie können wir besser reagieren? Sind Sackgassen eine Strafe Gottes? Wenn nicht: Warum geraten wir in Sackgassen? Friedemann Pache nennt in seiner Predigt drei mögliche Punkte und erinnert an die wichtige Botschaft des Evangeliums: Gott rettet.


14. Oktober 2018: Die Kraft des Evangeliums

Als Christen sind wir beauftragt, von Gottes guter Botschaft zu erzählen. Trotzdem fällt uns das oft schwer. Ist es überhaupt nötig, dass wir von Jesus erzählen? Wie können wir das Evangelium weitergeben? Warum denken wir oft: „von Gottes Liebe erzählen – nicht mein Ding“? Johannes Müller macht Mut, auf Gottes Beistand zu vertrauen. Denn das Evangelium hat die Kraft, Menschen zu retten.


30. September 2018: Offenheit wagen

Sven Godau betrachtet in seiner Predigt Grundlagen dafür, wie wir Offenheit in Beziehungen wagen können. Welches Welt- und Gottesbild lässt uns im Alltag anders leben? Er schließt seine Predigt mit Tipps, wie Offenheit praktisch umgesetzt werden kann.


Wie anders ist falsch?

23. September 2018: Wie anders ist falsch?

Warum reden wir Christen über Ethik? Wie können wir mit der Bibel Antworten auf ethische Fragen bekommen? Wie unterscheiden wir allgemein gültige von auf die damalige Zeit bezogenen Bibelstellen? Und wie gehen wir damit um, wenn andere Christen zu anderen Bewertungen kommen? Sven Godau bezieht Stellung. Zugleich macht er eines deutlich: Gottes bedingungslose Annahme aller Menschen muss als Leitbild für die Gemeinde über Allem stehen.


9. September 2018: Wie kann Gott in meinem Umfeld sichtbar werden?

Zu den meisten Menschen hat Gott schon in irgendeiner Weise geredet. Die Bibel redet sogar davon, dass alle Menschen Gott allein aus seinen Werken heraus erkennen können. Sven Godau meint: Das darf uns Mut machen, unsere Glaubenserlebnisse und -erkenntnisse mit Nichtchristen zu teilen.


1 2 3 12 13 14

Archiv aus den letzten Jahren

Im Folgenden finden sie das Archiv der letzten Jahre an Predigten. Es ist kein Konto notwendig, um die Predigten herunterzuladen! Wenn nach Klick auf „Herunterladen“ ein Dialog zum Erstellen eines Kontos erscheint, steht darin unten ebenfalls ein Link „Nein, danke. Weiter zum Download“.